Evangelium

cxonline verbreitet die frohe Botschaft über das Internet

Einfach gesagt sind wir in erster Linie ein Unternehmen, dass sich auf die Verbreitung des Evangeliums konzentriert und erst in zweiter Linie eine Webdesignagentur. Wir erstellen Internetseiten für Gemeinden und Werke, deren gemeinsames Ziel es ist die frohe Botschaft von unserem Herrn und Heiland Jesus Christus zu verkündigen.

  • “Denn es ist kein Unterschied, denn alle haben gesündigt und erreichen nicht die Herrlichkeit Gottes.” [3,23]
  • “Darum, durch einen Menschen [Adam] ist die Sünde in die Welt gekommen und durch die Sünde der Tod und so ist der Tod zu allen Menschen durchgedrungen, weil sie alle gesündigt haben.” [5,12]
  • “Gott aber erweist seine Liebe zu uns darin, dass Christus, da wir noch Sünder waren, für uns gestorben ist.” [5,8]
  • “Denn der Lohn der Sünde ist der Tod, die Gnadengabe Gottes aber ewiges Leben in Christus Jesus, unserem Herrn.” [6,23]
  • “Wenn Du mit Deinem Munde Jesus als Herrn bekennst und in Deinem Herzen glaubst, dass Gott ihn aus den Toten auferweckt hast, wirst Du errettet werden.” [10,9]

Da dieses Evangelium der Herzschlag unseres Handelns ist, verstehen wir die von uns erstellten Internetseiten als eine zuarbeitenden Partnerschaft im Evangelium. Deshalb unterstützen unsere Partner die folgenden 4 Glaubensbekenntnisse und verpflichten sich diese zu wahren.

Zu aller erst sind wir Christen und halten uns an das apostolische Glaubensbekenntnis. Dann sind wir aber auch Protestanten* und verstehen die 5 Solas der Reformation als bindend. Drittens sind wir Evangelisch und können der Glaubensbasis der Evangelischen Allianz voll zustimmen. Und viertens sind wir Biblisch und glauben, dass die Ehe eine Vereinigung von Mann und Frau ist.

Das apostolische Glaubensbekenntnis (aus den ersten Jahrhunderten n. Chr.)
Ich glaube an Gott,
den Vater, den Allmächtigen,
den Schöpfer des Himmels und der Erde.

Und an Jesus Christus,
seinen eingeborenen Sohn, unsern Herrn,
empfangen durch den Heiligen Geist,
geboren von der Jungfrau Maria,
gelitten unter Pontius Pilatus,
gekreuzigt, gestorben und begraben,
hinabgestiegen in das Reich des Todes,
am dritten Tage auferstanden von den Toten,
aufgefahren in den Himmel;
er sitzt zur Rechten Gottes, des allmächtigen Vaters;
von dort wird er kommen,
zu richten die Lebenden und die Toten.

Ich glaube an den Heiligen Geist,
die heilige christliche Kirche,
Gemeinschaft der Heiligen,
Vergebung der Sünden,
Auferstehung der Toten
und das ewige Leben.

Die 5 Solas der Reformation (aus dem 16. Jahrhundert)

Sola Fide (allein der Glaube)
Sola Scriptura (allein die Schrift)
Solus Christus (allein Christus)
Sola Gratia (allein die Gnade)
Soli Deo Gloria (Gott allein gehört die Ehre)

Die Glaubensbasis der Evangelischen Allianz (vom 2. September 1846)
Wir bekennen uns

zur Allmacht und Gnade Gottes, des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes in Schöpfung, Offenbarung, Erlösung, Endgericht und Vollendung;
zur göttlichen Inspiration der Heiligen Schrift, ihrer völligen Zuverlässigkeit und höchsten Autorität in allen Fragen des Glaubens und der Lebensführung;
zur völligen Sündhaftigkeit und Schuld des gefallenen Menschen, die ihn Gottes Zorn und Verdammnis aussetzen;
zum stellvertretenden Opfer des menschgewordenen Gottessohnes als einziger und allgenugsamer Grundlage der Erlösung von der Schuld und Macht der Sünde und ihren Folgen;
zur Rechtfertigung des Sünders allein durch die Gnade Gottes aufgrund des Glaubens an Jesus Christus, der gekreuzigt wurde und von den Toten auferstanden ist;
zum Werk des Heiligen Geistes, welcher Bekehrung und Wiedergeburt des Menschen bewirkt, im Gläubigen wohnt und ihn zur Heiligung befähigt;
zum Priestertum aller Gläubigen, die die weltweite Gemeinde bilden, den Leib, dessen Haupt Christus ist, und die durch seinen Befehl zur Verkündigung des Evangeliums in aller Welt verpflichtet ist;
zur Erwartung der persönlichen, sichtbaren Wiederkunft des Herrn Jesus Christus in Macht und Herrlichkeit; zum Fortleben der von Gott gegebenen Personalität des Menschen; zur Auferstehung des Leibes zum Gericht und zum ewigen Leben der Erlösten in Herrlichkeit.

 

Gottes Vorstellung von Ehe, nach 1. Mose 2,24

Darum wird ein Mann seinen Vater und seine Mutter verlassen und seiner Frau anhängen9, und sie werden ein Fleisch sein.

 


 

Wir versichern und vereinbaren gemeinsam – ohne Vorbehalt – das unser Werk zweifellos christlich, protestantsich, evangelikal und biblisch ist (wie oben definiert).

Wir verpflichten uns diese Glaubensbekenntnisse während unserer Partnerschaft mit cxonline zu wahren. Sollten wir in einer dieser 4 Punkte (Christ, Protestant*, Evangelisch, Biblisch) eine andere Meinung vertreten, werden wir unsere Partnerschaft umgehend kündigen.

Wenn Sie Fragen zu dieser Vereinbarung haben, zögern Sie bitte nicht sich mit uns in Verbindung zu setzen.


* HINWEIS: Für den Zweck dieses Abkommen betrifft der Ausdruck “Protestant” auch jede Freikirche,
selbst wenn der Ausdruck vermieden wird. Wir hoffen, dass Sie sich nicht an der Bezeichnung stoßen, denn es geht um die Kerngedanken der Reformation.